Tomasz Stahlberger

Rechtsanwalt

tel: (+48 77) 453 73 21, 454 01 15
fax: (+48 77) 543 41 50
@:  t.stahlberger@meissner.com.pl

Tomasz Stahlberger hat das Studium der Rechtswissenschaften an der Fakultät für Recht und Verwaltung der Universität Oppeln im Jahr 2012 abgeschlossen. Im Jahr 2012 ist er der Kanzlei Meissner & Partner Rechtsanwälte beigetreten. Im Jahr 2014 hat er das Postgraduale Steuerstudium an der Universität Breslau abgeschlossen. Im Jahr 2017 hat er die Abschlussprüfung zum Rechtsanwalt bei der Anwaltskammer in Oppeln abgelegt und wurde zur polnischen Rechtsanwaltschaft zugelassen. Er beherrscht die englische Sprache fließend in Wort und Schrift.

Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen: Zivilrecht, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht.

In der letzten Zeit Tomasz Stahlberger:

  • bereitete zahlreiche Entwürfe von Gutachten und Rechtinformationen aus dem Bereich des Steuer- und Handelsrechts vor.
  • wirkte an den Vorbereitungen eines Konzepts bezüglich der Entstehung einer steuerrechtlichen Kapitalgruppe für eine Gruppe von Unternehmern aus der Hotelbranche mit
  • wirkte an der Vorbereitungen eines Gutachtens über Optimierungsmöglichkeiten der Beschäftigung eines in der Sonderwirtschaftszone tätigen Unternehmens, unter der Voraussetzung der Beibehaltung des Status eines kleinen und mittleren Unternehmens (Abk. poln. MŚP)

    • assistierte bei einem Transfer von immateriellen und rechtlichen Gütern in andere steuerliche Zuständigkeit
    • fertigte eine Reihe von Anträgen auf den Erlass einer schriftlichen Auslegung der steuerrechtlichen Vorschriften an
      • assistierte beim Abschluss eines Konsortialkredits in Millionenhöhe durch ein führendes Unternehmen aus der Automobilebranche aus den Vereinigten Staaten von Amerika und bei der Hinterlegung von Sicherheiten zugunsten des Kreditgebern
      • beteiligte sich an dem Entstehungsprozess sowie der Komplettbetreuung von Gesellschaften des Handelsrechts
      • beriet bei der Durchführung von Verträgen über die Finanzierung aus den EU-Mitteln, die durch ein großes, in der Sonderwirtschaftszone tätiges Unternehmen, abgeschlossen wurden
      • assistierte bei Streitigkeiten aus dem Bereich der Verwaltungsgerichtsbarkeit bezüglich der schriftlichen Auslegung des Steuerrechtsvorschriften