Marcin Borecki

Rechtsanwalt, Partner

tel: (+48 77) 453 73 21, 454 01 15
fax: (+48 77) 543 41 50
@: m.borecki@meissner.com.pl

Marcin Borecki hat das Studium der Rechtswissenschaften an der Fakultät für Recht, Verwaltung und Wirtschaft der Universität Breslau im Jahr 2008 abgeschlossen. Er absolvierte das Postgraduale Steuerstudium der Universität Breslau.

Vor der Zeit bei Meissner & Partner Rechtsanwälte hat er sich mit der Organisation und Betreuung von Gesellschaften, die einer niederschlesischen Kapitalgruppe aus der Bauunternehmerbranche angehörten, beschäftigt.

Im Jahr 2009 ist er der Kanzlei beigetreten.

Im Jahr 2013 hat er die Abschlussprüfung zum Rechtsanwalt bei der Anwaltskammer in Oppeln abgelegt und wurde zur polnischen Rechtsanwaltschaft zugelassen.

Seit dem 1. Mai 2015 ist er Partner in der Kanzlei geworden.

In seiner beruflichen Praxis konzentriert er sich auf das nationale und gemeinschaftsrechtliche Steuerrecht, das Zivilrecht und das Handelsrecht.

In der Kanzlei Meissner & Partner Rechtsanwälte berät hauptsächlich Subjekte aus dem Bausektor, Automotivsektor, den Produzenten der Bauzimmerei und FMCG. Er beherrscht die englische Sprache fließend in Wort und Schrift.

In der letzten Zeit Marcin Borecki:

  • betreute einer Übertragung, mit der Anwendung von inländischen und ausländischen Subjekten, eines polnischen Unternehmens in eine andere steuerliche Zuständigkeit, was u.a. mit der Neubewertung der Aktiva des Unternehmens resultierte
  • beriet inländische Unternehmen und beteiligte sich an einem Transfer von immateriellen und rechtlichen Gütern in andere steuerliche Zuständigkeit

  • beriet einen führenden Unternehmer aus des Automobilebranche aus den Vereinigten Staaten von Amerika – mit den Juristen aus Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten von Amerika – bei einem Abschluss eines Konsortialkredit in Millionenhöhe und betreute die Hinterlegung einer Sicherheit zugunsten der Kreditgeber
  • vertrat polnische und ausländische Aufragnehmer von Straßen – und Brückenbaukontrakten bei Streitigkeiten, die vor den polnischen Gerichten verhandelt wurden
  • unterstützte die Vorbereitungen von Rechtsgutachten über die bei FIDIC-Abrechnungen geltenden Grundsätze
  • unterstützte einen Vorgang, der die Steueroptimierung beim Vertrieb von Aktien polnischer Aktiengesellschaft durch eine zyprische Zweckgesellschaft zum Ziel hatte
  • wirkte bei Errichtungen von Handelsgesellschaften auf Zypern und in der Slowakei mit
  • unterstützte die Ausarbeitung von steuerrechtlichen Strategien für eine Gesellschaft, die in der eine Bergbaubranche tätig ist
  • beruhend auf eine für diesen Zweck durch die Kanzlei vorbereitete due diligence Analyse, bereitete er An-/Verkaufsvertragsentwürfe von Anteilen für polnische und ausländische Mandanten vor
  • fertigte Gutachten über die grenzübergreifende Besteuerung von Dividendenzahlungen die durch polnische und ausländische Gesellschaften ausgezahlt wurden an
  • unterstützte die Vorbereitung eines Gutachtens, dass die steuerrechtlichen Konsequenzen einer Unternehmenskonsolidierung in der Hotelbranche analysierte
  • breitete Gutachten über die steuerrechtlichen Auswirkungen von Immobilienverkaufsverträgen vor